Ein funktionierendes und anerkanntes Gerüst

Öffentliche Mittagspause am Haus der Katholischen Kirche feiert 70 Jahre Grundgesetz

Die Plätze haben fast nicht ausgereicht vor dem Haus der Katholischen Kirche bei der Öffentlichen Mittagspause am vergangenen Donnerstag. Am Tag des 70-jährigen Jubiläums des deutschen Grundgesetzes hatte das Dekanat Ostalb und die Katholische Erwachsenenbildung eingeladen zur Öffentlichen Mittagspause.

Schulklassen aus der Karl-Kessler-Schule und der Justus-von-Liebig-Schule waren der Einladung gefolgt. Bekleidet mit Jubiläums-T-Shirts „70 Jahre Grundgesetz“, die auf der Rückseite mit dem jeweiligen „Lieblings-Artikel“ bestückt waren, hörten die Jugendlichen die Ausführungen von Carmen Venus, der Gleichstellungsbeauftragten des Ostalbkreises und von Rüdiger Walter vom Verein „Gegen Vergessen für Demokratie“.

Moderiert von Betriebsseelsorger Dr. Rolf Siedler und vom Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung, Wilfred Nann, gab es ein kurzes Gespräch über die deutsche „Verfassung“. „Es ist nicht schlimm, dass unser Grundgesetz immer noch keinen Verfassungsrang hat“, beantwortete Carmen Venus die Frage von Rolf Siedler. Das Grundgesetz sei ein funktionierendes Gerüst, das verändert werden könne, weil sich auch die Gesellschaft verändert. Venus erinnerte auch daran, dass die Zeit, in der das Grundgesetz entstanden ist, eine ganz andere war und sich beispielsweise die Rolle der Frau seitdem sehr verändert hat.

Wo er die Demokratie heute gefährdet sehe, wollte Wilfred Nann von Rüdiger Walter wissen. „Die Zunahme von Hass-Sprache und Fake-News halte ich für eine große Gefahr“, meinte Walter. Wie schon zur Zeit der Entstehung des Grundgesetzes vor 70 Jahren gelte es, das Zusammenleben zu gestalten und zu strukturieren. „Dafür haben wir eine gute Grundlage“, wo Walter.

In der ganzen Diözese Rottenburg-Stuttgart mit ihren 25 Dekanaten, stand die Öffentliche Mittagspause unter dem großen Motto: Farbe bekennen für Demokratie und eine offene Gesellschaft. „Wir können stolz sein auf diesen historischen Moment der Unterzeichnung des Grundgesetzes“, begrüßte Öffentlichkeitsreferentin Sibylle Schwenk zu Beginn die Gäste. Nach dem kurzen inhaltlichen Input gab es – wie immer bei der Mittagspause – eine Suppe für die Gäste.

24.05.2019/Dekanat Ostalb/Sibylle Schwenk

Fotos (Schwenk)

Info: Die nächste Öffentliche Mittagspause findet am 17. September 2019 von 12.00 bis 13.00 Uhr statt.