Kleine Welt-Veränderer

von Karolin Rufner

Am Projekt „werde WELTfairÄNDERER“ vom Bischöflichen Jugendamt in Wernau (BDKJ) haben die Schüler der Sonnenbergschule Oberkochen als „kleine WELTfairÄNDERER“ teilgenommen.

Voller Vorfreude laufen die etwa 50 SchülerInnen der Sonnenbergschule auf den Spielplatz hinter dem Schulgebäude. In den Händen halten die Jungs und Mädchen einen schwebenden gelben Luftballon. Im Kies zwischen Klettgerüsten wollen sie die Luftballons alle gleichzeitig in den Himmel steigen lassen und hoffen darauf, dass möglichst viele der angeknoteten Karten wieder zurück geschickt werden. Auf die Karten haben die SchülerInnen geschrieben, welch kleinen Teil sie zu einer etwas besseren Welt beitragen wollen.
„Ich möchte weniger Plastiktüten verbrauchen und den Müll trennen“ steht auf der Karte von Benni (15). „Wasser sauber halten“ ist das Vorhaben von Ahmad und Erika (7) möchte die Welt ein bisschen bunter machen und „Blumen säen“.

Weiterlesen …

Sommer – echo 2018

Die neue Ausgabe unserer echo-Dekanatszeitung ist da! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen… unter anderem über geplante Selfies mit dem Papst in Rom, über Petrus und Paulus mit der Kettensäge aus Holz geschnitzt, über die Leute im Aalener Verwaltungszentrum und über unsere Seelsorgeeinheit Leintal, die für eine Fragebogen-Aktion von „Kirche am Ort“ eigens Briefkästen gefertigt hat…

echo Ausgabe 12_ Juli 2018

Fußballfieber! SelbstFAIRständlich

Tolle Stimmung herrschte bei der Öffentlichen Mittagspause vor dem Haus der Katholischen Kirche am Dienstagmittag. Es ging um fairen Handel im Allgemeinen und die faire Produktion von Fußbällen im Besonderen. Die Katholische Erwachsenenbildung und das Dekanat Ostalb hatten gemeinsam mit dem Weltladen Aalen die Mittagspause inhaltlich bestückt. Der Höhepunkt war das Torwandschießen der Betriebssportgruppe der Stadt Aalen gegen ein Team aus dem Haus der Kirche, das Daniel Bernhardt, Torhüter und Kapitän des VfR Aalen verstärkte. Leider waren die städtischen Kicker so super drauf, dass der Profi samt kirchlichem Beistand das Nachsehen hatten. Dennoch: Ein tolles Gemeinschaftserlebnis!

 

Weiterlesen …