Infoveranstaltung April 2021

„Dass das Fest des Glaubens möglich ist“

Richtig Lust auf den Katholikentag haben knapp 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats Ostalb bekommen. Der Leiter des Katholikentag-Büros in Stuttgart, Prälat Klaus Krämer, informierte rund um die Großveranstaltung, die vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart stattfinden wird. Unter dem Motto „Leben teilen“ ist schon jetzt ein tolles Programm entstanden, das in insgesamt 16 Arbeitskreisen entwickelt wird.

„Es ist sehr schön, dass so viele aus unserem Dekanat Interesse am Katholikentag zeigen“, begrüßte Dekan Robert Kloker innerhalb der Online-Konferenz. Dekanatsreferent Tobias Kriegisch hatte die Veranstaltung als Mitarbeiter des Teams Öffentlichkeitsarbeit auf die Ostalb geholt. „Der Katholikentag kann einen Schub geben für die Zukunft unserer Kirche.“

Hoffnungsvoll kann man ebenso sein: Die Veranstaltung, die laut Prälat Krämer „auf Verdichtung angelegt ist“, ist noch weit genug entfernt, um die Pandemie hinter sich zu lassen. In der Innenstadt Stuttgarts stehen dann Ende Mai die Zeichen ganz auf dem 102. Katholikentag mit seinen Schwerpunktthemen „Unser Glaube“, „Unsere Verantwortung“ und „Unsere Zukunft“.

Das Programm beginnt am 25. Mai mit einem „Abend der Begegnung“ und einem Open-Air-Gottesdienst. 32 große Gesprächs-Podien sind vorgesehen. Sie holen prominente Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zusammen, um gemeinsam aktuelle Themen zu benennen, Lösungen zu finden und in die Zukunft zu richten. Eine Besonderheit stellt das ein eigenes Zentrum „Weltkirche“ beim Katholikentag dar. Die Diözese Rottenburg-Stuttgart präsentiert damit eine ihrer Stärken, ebenso wie das Rottenburger Modell und die Martinuswege. Auf dem Schillerplatz wird außerdem ein Zentrum Ehrenamt entstehen.

Während die Abgabefrist für die inhaltlichen Themen bereits abgelaufen ist – laut Prälat Krämer gab es rund 800 Einsendungen – läuft die Frist für das Kulturprogramm bis zum 15.06.2021. Auch für die Kirchenmeile, bei der man ein Zelt mieten und das Projekt und/oder die Kirchengemeinde vorstellen und präsentieren kann, endet erst am 30.09.2021. „Wir würden uns sehr freuen, wenn aus dem großen Dekanat Ostalb noch Anmeldungen kommen würden“, so Prälat Krämer.

Anmeldungen für das Kulturprogramm, die Kirchenmeile und fürs Mithelfen, können über die Homepage https://www.katholikentag.de/ getätigt werden. Die Diözese lädt auch alle Interessierten ein, den Newsletter zu abonnieren. https://www.katholikentag.de/

„Dass das Fest des Glaubens möglich ist, brauchen wir sie alle!“, motivierte Prälat Krämer am Ende der Veranstaltung. Herzliche Einladung!

26.04.2021/Dekanat Ostalb/Schwenk

Foto: Screenshot Online-Konferenz, Logo Katholikentag