Voll motiviert beim sechsten Dekanatslauf

Nahezu Rekordbeteiligung konnte der sechste Dekanatslauf verzeichnen. Über 30 Frauen und Männer aus dem ganzen Dekanat und aus verschiedensten Einrichtungen und Gemeinden kamen an der Dreifaltigkeitskapelle Affalterried zusammen, um als „Laufteam mit Geist“ unterwegs zu sein.

Gute Stimmung herrschte von Anfang an. Viele Läuferinnen und Läufer sind schon öfter dabei gewesen. „Es ist einfach toll, dass wir uns auf dieser Ebene treffen und miteinander ins Gespräch kommen können“, begrüßte Öffentlichkeitsreferentin Sibylle Schwenk.

Der Dekanatslauf fand seinen Ursprung im AOK-Firmenlauf, bei dem jedes Jahr eine Gruppe des Dekanats dabei ist. Pandemiebedingt konnte der große Lauf 2020 und 2021 nicht stattfinden. „Wir wollten aber dennoch einen Lauf anbieten“, beschreibt Sibylle Schwenk. Dass die „interne“ Version, angereichert mit geistlichen Impulsen auf den Weg von Pater Jens Bartsch, so gut ankommt, freut sie und das Dekanatsteam sehr. Sekretärinnen und Mitarbeitende aus den Verwaltungszentren, Kirchengemeinderäte und Einrichtungsmitarbeitende, treffen sich hier bewegt und in Bewegung.

In diesem Jahr gab es zum ersten Mal drei Laufvarianten: Kindergartenleiterin Maria Abele führte die Jogger/innen, die Verwaltungsmitarbeiterin der Betriebsseelsorge, Anne Bieg, die Spaziergänger. Mit Sibylle Schwenk machten sich die Walker/innen auf den Weg durch Aalens „Joggingwald“, den  Rohrwang.

Nach der Halbzeit gab es auf den Weg von Pater Jens Bartsch die Erinnerung daran, dass wir gemeinsam auf dem Weg sind und Gott bei uns ist. Die Erde und die Schritte zu spüren, genau wahrzunehmen, welche Geräusche und Stimmungen begleiten, darauf lenkte er seinen Fokus.

Verschwitzt aber glücklich und mit strahlenden Gesichtern trafen die verschiedenen Gruppen nach einer Stunde wieder im Garten der Kapelle ein. Das Cooldown brachte den Puls wieder runter und der Segen begleitete auf den Heimweg.

„Wir freuen uns sehr über die tolle Akzeptanz des Dekanatslaufs“, resümiert Sibylle Schwenk. Und: Eine siebte Auflage im nächsten Jahr wird es auf alle Fälle geben.