Hand in Hand

Erstkommunion unter Corona-Bedingungen in Schwäbisch Gmünd

Die neun Mädchen und Jungs der Münstergemeinde, die an diesem Samstag die Erstkommunion empfangen, machen das richtig gut. Sie nehmen ihren Mund-Nasen-Schutz ab, wenn sie am Mikrofon um die Nähe Jesu bitten und setzen ihn schnell wieder auf, um an den Platz zu gehen. So, wie in der Münstergemeinde in Schwäbisch Gmünd, feiern momentan die Kirchengemeinden des Dekanats Ostalb die Erstkommunion.

„Wir sind froh, dass die Erstkommunion überhaupt stattfinden kann“, sagt eine Mutter vor dem Heilig-Kreuz-Münster und schaut zu ihrer kleinen Tochter, die gerade ins Fotoshooting strahlt. Fürs Foto dürfen die Masken runter. „Freut ihr euch?“, fragt Dekan Robert Kloker in Richtung Kinder. Auch er trägt den Mund-Nasen-Schutz. Später, im Gottesdienst, greift er zu einem durchsichtigen Visier. Der Schutz für die anderen geht vor.

Weiterlesen …