Dekanatsreferenten auf Tour

Mit diesem neuen, mobilen Rednerpult werden unsere Dekanatsreferenten Tobias Kriegisch und Martin Keßler künftig unterwegs sein. Der praktische Container stammt aus dem Ideenpool des Wandlungsprozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“. Das Pult ist innen wie eine große Box befüllbar, beispielsweise mit Arbeitsmaterialien, Beamer oder Handouts. „Außerdem verfügt es über praktische Rollen, die es gut transportierbar machen“, freuen sich Kriegisch und Keßler. So kann „Kirche an vielen Orten“ noch besser umgesetzt werden, ganz nach dem Motto: Von Mensch zu Mensch im Dekanat Ostalb.

Die Fastenzeit beginnt

Auf Augenhöhe

Zwei Menschen blicken sich an, sind miteinander verbunden, überbrücken die Grenze, die zwischen ihnen liegt. Dieses eindrückliche Motiv auf dem neuen Misereor-Hungertuch schmückt in der Fastenzeit wieder viele unserer Kirchen und ruft uns auf seine Weise, unser Leben und unsere Lebensweise neu zu gestalten. Der nigerianische Künstler Chidi Kwubiri hat es in diesem Jahr entworfen, inspiriert von dem afrikanischen Sprichwort „Ich bin, weil du bist“.

Weiterlesen …

Marktplätze voller Ideen

Die Seelsorgeeinheit Neresheim schließt die Phase 2 des Wandlungsprozesses Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten mit einem Marktplatz der Ziele ab

Eine Geh-Hin-Kirche sein. Dass das gar nicht so einfach ist, haben die Kirchengemeinderäte der katholischen Seelsorgeeinheit Neresheim am eigenen Leib gespürt. Dennoch: Alle haben sich aufgemacht, haben Familien, Alleinstehende, junge und alte Menschen besucht und gehört, was sie sich von der Kirche heute erwarten. Am vergangenen Samstag sind die Kirchengemeinderäte im Gemeindezentrum zusammengekommen und haben ausgewertet, was für die Zukunft wegweisend sein kann.

Weiterlesen …