Ich bin katholisch und gut drauf…

…Unter diesem Motto sind am Donnerstagnachmittag 13 Läuferinnen und Läufer aus unserem Dekanat beim 5. AOK-Firmenlauf an den Start gegangen. Gut gelaunt und voll motiviert ging’s kreuz und quer durch den Aalener Rohrwang. Nette Gespräche und Begegnungen – einmal auf ganz anderer Ebene – haben sich dabei ergeben. Unser Team war zum zweiten Mal am Start und wir konnten unsere Teilnehmerzahl von 6 auf 13 erhöhen! Damit erreichten wir einen sehr guten elften Platz innerhalb der 33 gestarteten Firmen. Für das Dekanat sind gelaufen:

v.l. Sandra Fischer, Agnes Bieg, Nicole Rummel, Meike Hölscher, Alwin Pelzer, Tobias Kriegisch, Sabine Schürg, Karin Specht, Anne Bieg.

vorne v.l. Michael Junge, Sibylle Schwenk, Benedikt Maier. Auf dem Foto fehtl: Christine Hailer-Brendle.

Alles soll Amen und Halleluja sein!

Ein gewaltiger Halleluja-Jubel hat am Samstagvormittag die Basilika St. Vitus in Ellwangen durchströmt. 600 Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Region sind zum Diözesankirchenmusiktag nach zusammengekommen, um gemeinsam mit Regionalkantor KMD Thomas Gindele eine wunderbare Probe zu erleben. „Alles soll Amen und Halleluja sein“ – unter diesem Motto steht der musikalische Tag, durchzogen von herrlichen Dur-Lösungen und schwelgenden Melodien. Auf den Abschlussgottesdienst um 17.00 Uhr mit Weihbischof Thomas Maria Renz darf man also schon gespannt sein.

Solidarität mit Christen in aller Welt

Ökumenischer Gottesdienst am Fest Kreuzerhöhung: Kreuz und quer verbunden

Die Vielfalt der Christen, gleichzeitig ihre Einheit – das wurde beim großen ökumenischen Gottesdienst am Donnerstagabend im Heilig-Kreuz-Münster deutlich. Neben der Anbetung des Kreuzes und dem gemeinsamen Bekenntnis zum Gekreuzigten, stand der Ausdruck der Solidarität mit den verfolgten Christen in der Welt im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Ein starkes Zeichen der ökumenischen Verbundenheit war dieser Gottesdienst im Heilig-Kreuz-Münster. Bischof Dr. Gebhard Fürst und Landesbischof Dr. Frank-Otfried July zogen gemeinsam mit Chor-Episkopos Habip Önder (syrisch-orthodoxe Kirche von Antiochien), Erzpriester Dr. Georgios Basioudis (griechisch-orthodoxe Kirche), Pfarrer Dr. Diradur Sararyan (armenisch-apostolische Kirche), dem kommissarischen Dekan Robert Kloker, Dekanin Ursula Richter und Diakon Dr. Dr. Josef Önder (syrisch-orthodoxe Kirche von Antiochien) in die nahezu voll besetzte Kirche ein.

Weiterlesen …