Lebendige Kirche an anderen Orten

Dr. Wolf-Gero Reichert, Diözesanreferent aus der Hauptabteilung Weltkirche, ist Gast bei den momentan stattfindenden Dekanatsbezirkskonferenzen in Ellwangen, Aalen und Schwäbisch Gmünd. In seinem Referat über kleine, christliche Gemeinschaften in Mexiko, die „prägend in der Weltkirche sind“, gewährt er Einblicke, wie Kirche in einer anderen Art und Weise funktionieren kann. „A new way of beeing church“ bedeutet in der Folge auch, eine lebensnahe, lebendige und freundliche Kirche an anderen Orten zu sein. Was beispielsweise in Mexiko sowohl in der Millionenmetropole Mexiko City, als auch in ländlichen Gegenden funktioniert, könne auch auf unsere Lebenswelt übertragen werden. „Ich sehe insbesondere in der partizipativen Leitung eine Chance für uns“, führt Dr. Reichert aus. Die Teilhabe an Leitung zu ermöglichen, zu berufen, zu befähigen und zu ermutigen, das offene Arbeiten mit verschiedensten Leuten und die Vielfalt von Diensten und Beauftragungen zu fördern und wertzuschätzen, darin liege unsere Chance für eine neue Kirche.